Termine

Spiele

SG I Herren:

Mi. 03.10, ATSV Forchheim II

16:00Uhr H(Drüg)

So. 14.10, SpVgg Jahn Forchheim II

15:00Uhr H(Weig)

 

SG II Herren:

So. 07.10, SV Weilersbach II

13:00Uhr A

So. 14.10, SG Wimmelbach/Burk II

13:00Uhr H(Weig)

 

TSV Damen

 Sa. 06.10, SC Gremsdorf

16:00Uhr H

Sa. 13.10, 1.FC Dormitz

15:00 Uhr A

 

 

 

Es ist wieder soweit, die legendäre Weinfahrt zum Weingut Geßner steht an.

 

Sichert euch ab sofort die begrenzten Plätze im Bus.


TSV Drügendorf/T.  -  TSV Röttenbach 2     1:2(0:1)Bericht

10. April 2016

 

Um nicht komplett in den Abstiegsstrudel zu geraten, sollten die Punkte gegen die Amateure aus Röttenbach in Drügendorf bleiben.

Bereits in der zweiten Minute waren die ganzen Vorsätze dahin. Denn die Gäste gingen mit der ersten Torchance in Führung. Vorausgegangen war ein weiter Ball in die Spitze auf F. Fuchs, er stand alleingelassen im Strafraum und hatte keine Mühe, den Ball aus zehn Metern Mittelstürmerposition zu versenken. In der Folgezeit bemühten sich die Drügendorfer, doch sie leisteten sich im Spielaufbau zu viele Abspielfehler. Woraus sich immer wieder gefährliche Konter für die Gäste ergaben. Der TSV konnte sich bei seinen Torwart Mario Schmitt bedanken, dass Röttenbach zu diesem Zeitpunkt nur mit 1:0 führte. Ab Mitte der ersten Hälfte fand Drügendorf besser ins Spiel und kam so zu seinen ersten Chancen. Ein kluges Zuspiel von Achim Lindner in den 16er auf Florian Dittrich, doch seinen Schuss aus spitzem Winkel lenkte Warter zur Ecke. Zwei Minuten später war erneut der Gästetorwart zur Stelle und entschärfte den Schuss von Alex Förtsch. Zu Beginn der zweiten Hälfte gab es einen Freistoß für Drügendorf durch Tobias Bienert. Der Torwart ließ den Ball nach vorne abprallen, doch Patrik Förtsch verstolperte den Nachschuss aus aussichtsreicher Position. In der 60. Minute Pech für die Gäste, Bögelein traf nur den Pfosten. Nach einer Ecke Gestochere im Drügendorfer Strafraum, der Ball sprang zu Baumüller, dessen Schuss wurde noch abgefälscht und landete unhaltbar für Mario Schmitt zum 0:2 im Tor. Die Heimelf machte noch mal mächtig Druck, und verkürzte durch Florian Dittrich per Hacke nach einem Eckball zum 1:2. Der Anschlusstreffer fiel zu spät, der Schiedsrichter pfiff das Spiel eine Minute später ab.

© 2012 ... | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de