Termine

Spiele

SG I Herren:

Mi. 03.10, ATSV Forchheim II

16:00Uhr H(Drüg)

So. 14.10, SpVgg Jahn Forchheim II

15:00Uhr H(Weig)

 

SG II Herren:

So. 07.10, SV Weilersbach II

13:00Uhr A

So. 14.10, SG Wimmelbach/Burk II

13:00Uhr H(Weig)

 

TSV Damen

 Sa. 06.10, SC Gremsdorf

16:00Uhr H

Sa. 13.10, 1.FC Dormitz

15:00 Uhr A

 

 

 

Es ist wieder soweit, die legendäre Weinfahrt zum Weingut Geßner steht an.

 

Sichert euch ab sofort die begrenzten Plätze im Bus.


 

TSV Drügendorf/T.  -  SV Pretzfeld     2:1(1:1)

31. Mai 2015

 

In einem spannenden A-Klassenspiel gewann der TSV Drügendorf gegen den Tabellenzweiten SV Pretzfeld mit 2:1, und wahrte seine Weiße Weste, da seit der Winterpause kein Spiel verloren wurde.

Von Anfang an entwickelte sich eine offene Partie. Vogel hatte in der sechsten Minute die Chance für die Gäste, doch er scheiterte am überragenden Torwart Mathes, er klärte mit Fußabwehr zur Ecke. Der TSV ging in der 16. Minute durch Tobias Bienert mit 1:0 in Führung. Seine Flanke aus gut 35 Metern wurde immer länger und senkte sich ins lange Eck, unhaltbar für Torwart Dötzer. Die Gäste setzten ihre Stürmer gut in Szene und erspielten sich eine Reihe guter Chancen. Nach einer Flanke konnte Drügendorf den Ball nicht konsequent klären, M. Streibel schoss knapp übers Tor (21.). Zwei Minuten später wurde ein Gästespieler an der Strafraumgrenze gelegt, der Schiedsrichter gabF oulelfmeter. Reichenberger scheiterte an Mathes, der den Ball aus der unteren Torecke fischte. In dieser Phase des Spiels versuchte der TSV, dagegen zuhalten, doch die Entlastungen nach vorne endeten meist im Mittelfeld der Gäste, da der letzte Pass fehlte. Pech hatten die Pretzfelder in der 33. Minute, als Vogel aus spitzem Winkel den Pfosten traf und den Abpraller Streibel aussichtsreich übers Tor hämmerte. In der 39. Minute gab der Schiedsrichter erneut Foulelfmeter für die Gäste. Streibel verwandelte sicher zum 1:1. Kurz vor der Pause hatte Johannes Leicht die Gelegenheit, doch sein Schuss war kein Problem für Gästetorhüter Dötzer. In der zweiten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel, beide Abwehrreihen ließen nur wenige Torchancen zu. Ein Schuss von Johannes Leicht in der 60. Minute strich knapp am Tor vorbei. Auf der anderen Seite ein Heber von Streibel über Torwart Mathes, doch Tobias Rost klärte den Ball vor der Linie (67.). Um das Mittelfeld schneller zu überbrücken, versuchte es der TSV mit langen Bällen in die Spitze. Stefan Siegel konnte in der 81. Minute nur durch ein Foul gehalten werden. Den fälligen Freistoß aus gut 20 Metern verwandelte Fabian Bienert zum 2:1-Sieg. Der Ball wurde von der Gästemauer abgefälscht.

 

© 2012 ... | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de