Termine

 

Schlachtfest 2018

Samstag, 27. Januar 2018

Fasching

Freitag, 09. Februar 2018

Kinderfasching

Sonntag, 11. Februar 2018

 


TSV Drügendorf/T.  -  SV DJK Eggolsheim II     2:2(1:1)

25. Mai 2014 

 

Im Derby war der Tabellennachbar aus Eggolsheim Gast beim TSV Drügendorf. In der ersten halben Stunde der ersten Hälfte verlief das Spiel ausgeglichen, und beide Abwehrreihen ließen kaum Torszenen zu. Die erste Chance hatten die Gäste aus Eggolsheim, freistehend vor Torwart Mario Schmitt schob Kirchdörfer den Ball am langen Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite hatte Florian Dittrich die Gelegenheit, schön freigespielt von Fabian Bienert, zog er aus 16 Metern Mittelstürmerposition ab, doch Torwart Hack lenkte den Ball gerade noch zur Ecke. Mit seiner zweiten Chance machte Florian Dittrich (Atze) es besser, weiter Ball in die Hälfte der Gäste, er überlief seinen Gegenspieler und hämmerte den Ball aus 20 Metern unten rechts zur 1:0-Führung ein (42). Die Freude wehrte nicht lange, vom Anstoß weg weiter Ball in den Strafraum, Dirl stand alleine im Fünfmeterraum und verlängerte die Kugel mit den Hinterkopf zum 1:1-Halbzeitstand. Die zweite Hälfte begann mit einen Paukenschlag. Fehlpass der Drügendorfer in der eigenen Hälfte, wieder war Dirl zur Stelle und schob die Flanke von Zilger zur 2:1-Führung ein. Nun drehte der TSV erst richtig auf und erspielte sich Chancen um Chance. Doppelpass zwischen Tobias Bienert und Tim Hühnlein, der steckte durch auf Fabian Bienert, der blieb am herauslaufenden Torwart der Gäste hängen (50). Eine Minute später lupfte Philipp Arneth den Ball über den Torwart an die Latte, den Nachschuss von Fabian Bienert rettete ein Spieler auf der Linie. In dieser Phase des Spiels machte es den Zuschauern richtig Spaß, dem TSV zuzusehen. In der 56. Minute hatte Hühnlein den Ausgleich auf den Fuß, doch sein Schuss wurde von seinem Gegenspieler geblockt. So war es schließlich Johannes Leicht , der mit einer Energieleistung in den Strafraum eindrang und nur mit einem Foul zu stoppen war. Der gut leitende Schiedsrichter Metin Akyol aus Pautzfeld gab Foulelfmeter, Andreas Dittrich verwandelte sicher zum verdienten 2:2 (60). Nach dem Ausgleich sah man ein verteiltes Spiel ohne nennenswerte Chancen. Bis zur 86. Minute. Dann Flanke in den Strafraum der Gäste, im Gedrängel landete der Ball bei Philipp Arneth, den Schuss hielt Torwart Hack per Glanzparade. Hätte der TSV Drügendorf seine Chancen in der zweiten Hälfte besser genutzt, wäre mehr als nur ein Punkt drin gewesen.

 

1:0   (42.)   Dittrich F.

2:2   (60.)   Dittrich A.

 

Aufgebot: Schmitt Mario, Pecho M., Schmitt Michael, Bienert T., Leicht J., Dötzer S., Arneth P., Rost T., Bienert F., Dittrich A., Dittrich F., Häfner A., Hühnlein T., Eismann T.

 

© 2012 ... | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de