Termine

Punktspiele

SG I Herren:

-

 

SG II Herren:

-

 

TSV Damen:

-

 

Veranstaltungen

26.-28.06.20 Sportlerkerwa

 

 

***News***

 

Die Sportplätze sind bis mindestens 19.04.2020 gesperrt.

Somit finden alle in diesem Zeitraum angesetzten Spiele nicht statt.

 

 


TSV - SC Gremsdorf   3:2

 

 

Im letzten Heimspiel der Vorrunde gewann der TSV Drügendorf sein viertes Heimspiel der Saison und konnten sich in der oberen Hälfte der Tabelle festsetzen.

Die Drügendorfer leisteten sich in der ersten Hälfte viele Ballverluste im Mittelfeld, dadurch gab es für die Gäste immer wieder gefährliche Konter, daraus resultierte auch der Führungstreffer für Gremsdorf in der 14. Minute durch Weiss. Drei Minuten später hatte Hagner die Chance zum Ausgleich, aber Torwart Matter schnappte ihm den Ball vom Fuß. Erneut durch Hagner erspielte sich der TSV die nächste gefährliche Situation, doch sein Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. Durch einen schweren Fehler des Gästetorwarts kam der TSV in der 24. Minute durch Nagengast zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste die Chance zur erneuten Führung, einen Schuss von Warter konnte Schmitt gerade noch abwehren, der Abpraller landete erneut bei Warter, auch diesmal war Schmitt zur Stelle und klärte zur Ecke. In der 48. Minute ein Missverständnis in der TSV-Abwehr, Warter schaltete am schnellsten, überlief seinen Gegenspieler und traf aus spitzem Winkel nur den Pfosten. Nun wurde Drügendorf stärker, keine leichten Ballverluste im Mittelfeld mehr, Gremsdorf geriet unter Druck. In der 55. Minute lief Nagengast alleine aufs Tor zu, doch Matter hielt mit Fußabwehr. Eine Minute später Schuss vom Sechzehner-Eck durch Reichelt, der Gästetorwart klärte zur Ecke. Freistoß für Drügendorf auf der linken Seite, D. Dötzer schlug den Ball weit in den Fünfer, der eingewechselte Stefan Wicht drückte den Ball mit dem Knie über die Linie zur 2:1-Führung in der 62. Minute. Die Gäste bemühten sich, erspielten sich keine zwingenden Chancen, denn die TSV-Abwehr stand bis zu diesem Zeitpunkt sicher. Leicht erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld, umspielte noch einen Gegenspieler, sein Schuss aus 14 Metern schlug unhaltbar für Matter im unteren Toreck zum 3:1 in der 75. Minute ein. Nun warfen die Gäste alles nach vorne, dadurch hatte der TSV Platz für Konter durch Nagengast oder S. Dötzer, doch statt selbst zu schießen, sah er seinen Mitspieler, doch der Pass war zu ungenau und Gremsdorf konnte klären. Der SC gab nicht auf und nutzte in der 85. Minute eine Unachtsamkeit in der Abwehr, erneut reagierte Warter am schnellsten und schob zum 2:3-Anschlusstreffer ein. Schiedsrichter Linhardt nahm dem TSV in der 89. Minute eine dicke Chance, Nagengast überlupfte seinen Gegenspieler und rannte alleine aufs Tor zu, aber er wurde vom Schiedsrichter zurückgepfiffen, aber keiner wusste so richtig warum. Ma. Schmitt rettete dem TSV in der Nachspielzeit den Sieg. Eine missglückte Flanke von W. Schmitt lenkte er gerade noch an die Latte, so blieb es beim verdienten 3:2-Sieg für Drügendorf.

 

 

© 2012 ... | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de